Was genau versteht man unter einem Funkwecker?


Ein Funkwecker ist eine Uhr, bei welcher die Daten (wie Zeit und Radiosender) standardmäßig von einer Atomuhr übertragen werden, mit welcher der Wecker über Funk verbunden ist. Die Daten werden ständig synchronisiert.


Ein Funkwecker kann die Zeit bzw. den Radiosender sehr genau wiedergeben, egal, ob es sich um nationale oder regionale Sender bzw. Zeitangaben handelt, mit denen synchronisiert wird. Dafür wird das sogenannte Global Positioning System verwendet. Der Wecker arbeitet mit Genauigkeit von etwa 1 Millisekunde bezogen auf die Standard-Zeit.


Funkwecker sind abhängig von den Langwellen- und Kurzwellenübertragungen und somit vom Zeitsignal der verbreitenden Sender. Die Broadcast-Frequenz ist als Standardfrequenz fixiert. Hierfür wird die genaue geografische Lage der Antenne festgelegt. Die Stärke bzw. der Empfang des Signals hängt von der Tageszeit, der Witterung und eventuellen Störungen von dazwischenlegenden Gebäuden ab.


Der Funkempfang ist im Allgemeinen besser, wenn der Funkwecker an einem Fenster mit Ausrichtung auf den Sender gebracht wird. Generell kann man mit einer Verzögerung von ca. 1 ms pro 300 km vom Sender zum Empfängers rechnen. Bei richtiger Bedienung und korrekter Synchronisierung ist ein Funkwecker ein sehr verlässlicher täglicher Begleiter im Alltag.


Funkwecker Arten

Geschichte

Hersteller

Infos

Probleme

Solar Funkwecker

Sprechende Funkwecker

Zusammenhang

Impressum